V2-Schneider

... ist ein Musikprojekt mit unsicherer Zielrichtung. Die Zahl und die Identität der Beteiligten muß offen bleiben.

Das personelle Grundgerüst von V2-Schneider besteht aus Daniel Nemjrok, Andi Karg und Michael Sailer, die durch ihre jeweilige Beteiligung an Bands und Projekten wie Armes Deutschland, Tollwut, Marionetz, Vietcong, The Comics, In Cold Blood, Heartbeats, Dolphins, Dead City Radio, Narcotic Brothers seit vielen Jahren sogenannte "feste Größen" der Münchner Musikszene genannt werden könnten. Wenn sie das wollten.

Die musikalische Struktur von V2-Schneider ist experimentell: Verschiedene Menschen tun verschiedene Dinge, die auf einer zufällig entstehenden gemeinsamen Basis stattfinden. Eingesetzt werden sowohl "traditionelle" Instrumente wie Schlagzeug, Baß, Gitarre und Stimme als auch andere. Wenn dabei Popmusik herauskommt, ist dies ein schöner Zufall. Wenn nicht: auch.

V2-Schneider haben keinerlei musikalische Vorbilder, aber ihre Arbeitsweise ähnelt in gewissen Grundzügen der von gleichermaßen vorbildlosen Projekten wie Velvet Underground oder Wire.

V2-Schneider ist ein akzidentaler Entwicklungsprozeß ohne gegenläufige Entropie. Kontinuität oder künstlerische Evolution ist nicht beabsichtigt.

V2-Schneider haben kein Interesse an den gängigen musikindustriellen Verlaufsstrukturen (Albumproduktion, Promotion, Interview), stehen aber bei Interesse gerne für Korrespondenz, Gespräch oder Mitarbeit zur Verfügung:

Michael Sailer

Clemensstraße 77

80796 München

Tel. 3003408