what happened? or wanted to?

the dead city radio news archive sommer 2003

12. August: Und jetzt gibt es auch ein Bild oder vielmehr zwei Bilder vom "Streetlife"-Festival - und zwar hier.

9. August: Die Gerüchte über ein neues Album verdichten sich. Wird es vielleicht "Flashdrone" heißen? oder "Your Love Is Wasted On Us"? Oder hat jemand einen besseren Vorschlag?

8. August: Leser von Herrn Sailers Kolumne "Belästigungen" im IN MÜNCHEN werden sich (möglicherweise) freuen, daß im Herbst unter dem Titel "Einladung zur Enthirnung" der dritte Band mit gesammelten "Belästigungen" erscheint. Und die allseits beliebte Geschichtenserie "Schwabinger Krawall", die die Münchner Seiten der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zieren durfte (bis ein "Unternehmensberater" riet, die Münchner Seiten doch besser einzustellen) gibt es demnächst auch wieder: jeden zweiten Donnerstag auf der letzten Seite der taz.

5. August: Am (möglicherweise) heißesten Tag des Jahres sollte man sich vielleicht nicht in einen Lastwagen hineinstellen und laute Musik machen. Haben Dead City Radio trotzdem getan, und so schlimm war's auch wieder nicht (von der "Vorband" vielleicht mal abgesehen). Und als Lohn gab es neben der üblichen Option auf die Zukunft, mit der Musiker heutzutage am liebsten "bezahlt" werden, sogar drei Würste und ein bißchen warmes Bier (wofür man allerdings ans andere Ende der Straße marschieren mußte). Zum Glück hatte der vorsorgende Herr Vale eine volle Kühltasche im Bus ...

25. Juli 2003: Achtung Änderung! Der Gig am 3. August findet auf der Ludwigstraße (Ecke Schellingstraße) statt!

23. Juli 2003: Dead City Radio live - diesmal für "Daheimbleiber": am 3. August beim "Streetlife"-Festival auf der Leopoldstraße (Ecke Giselastraße). Und zwar schon um 16 Uhr!

21. Juli 2003: Vorläufig ist es nur ein Gerücht, aber immerhin besagt es, daß möglicherweise dieses Jahr noch ein neues DCR-Album erscheinen wird ... (Und irgendwann wird es auch Neues über das V2-Schneider-Album zu berichten geben, das schon seit zwei Monaten fertig ist.)

16. Juli 2003: Und wer es am 15. Juli nicht geschafft hat, kriegt am 22. August eine neue Chance. Selbe Zeit, selber Ort. Und Überraschungen ...

11. Juli 2003: Dringender Aufruf an alle, die zwischen 1976 und 1982 (oder später) in München irgend etwas mit Punk Rock zu tun hatten: Die Initiatoren des Buch- (und Film-)Projekts "Punk in München" suchen Zeitzeugen, Photos, Fossilien (Platten, Aufnahmen, Plakate, Handzettel, Fanzines etc.). Ein erstes Treffen (das, nach allem was man hört und wer so zugesagt hat, bestimmt sehr lustig wird) ist am kommenden Dienstag, 15. Juli um 20 Uhr im "Keller der 1000 Möglichkeiten", Georgenstraße 84 in Schwabing. Und wer Photos etc. hat, möge die doch bitte gleich mitbringen zum möglichen Scannen.

10. Juli 2003: Ehe es zu spät ist: Näheres über das Heideck-Festival am 17. Juli findet sich auch auf der Zündfunk-Homepage. Das ganze Festival ist nämlich Teil der "19"-Kampagne, mit der die Redaktion der Sendung auf einer Art Tournee durch ganz Bayern auf ihre neue Sendezeit (eben 19 Uhr) und einige Änderungen im Programm hinweist. Was wir hiermit schon deshalb auch noch mal getan haben, weil DCR-Sänger und -gitarrist Sailer im Rahmen dieser Kampagne gestern in Regensburg einen eigens verfaßten Text gelesen und von den netten "Zündfunk"-Menschen dafür einen veritablen Weltempfänger überreicht bekommen hat ...

6. Juli 2003: Nicht nur pflichtgemäß weisen wir auf das diesjährige Sommerfest im Oberföhringer Bürgerpark am 20. Juli ab 14 Uhr hin. Zwar geht es bei solchen Veranstaltungen immer auch darum, dafür zu sorgen, daß die dortigen Band-Räume (darunter eben auch das DCR-Studio) erhalten bleiben, vor allem wird es aber nach allen Erfahrungen vieler Jahre ein großer Spaß ...

4. Juli 2003: Nicht mehr vergeblich nach Michael Sailers Kolumne "Schwabinger Krawall" suchen: Die Münchner Seiten der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung gibt es nicht mehr. Die Kolumne (zumindest in unregelmäßigen Abständen) schon: und zwar hier.

18. Juni 2003: Der fürs Feilitzsch-Festival kurz unterbrochene Dauerurlaub nimmt seinen Lauf und geht seinem Ende zu. Reiselustige seien darauf hingewiesen, daß Dead City Radio am 17. Juli schon wieder auf einem Festival spielen, diesmal in Heideck (Landkreis Roth, südlich von Nürnberg). Los geht's um 19.30 Uhr, Eintritt ist frei, und außer Dead City Radio sind dabei: Enno Palluca (Schlagzeuger der Goldenen Zitronen mit seinem Soloprojekt), Gigantes Plaki, Diee Socs und Sexo y Droga, von deren infernalischer Bühnenshow man Wunderdinge hört. Durch das Programm führt übrigens kein geringerer als Achim Bogdahn.

5. Juni 2003: Wie manche wissen, ist Herr Sailer außer seiner Funktion als Dead-City-Radio-Sänger und -Gitarrist auch schreiberisch tätig. Wer seine IN-München-Kolume "Belästigungen" mal live erleben will (d.h. natürlich: vorgelesen, nicht nachgestellt oder so was), sollte am Sonntag, den 22. Juni ab 20 Uhr das Valentin-Stüberl in der Dreimühlenstraße 28 aufsuchen. Das ist nicht weit vom Flaucher, sehr gemütlich, und wenn's zu warm wird, hat man auch draußen vor der Tür noch was davon ... Und der Eintritt kostet natürlich nichts.

1. Juni 2003: War das ein schönes Festival? Und wie das ein schönes Festival war (in Feilitzsch nämlich und gestern): nette Leute, schöne Gegend, wunderbares Bier, großartige Bewirtung, hübsches Publikum ... was kann man sich denn sonst noch wünschen? Wompl und Sailer hatten zudem gelegenheit, nach dem Gig das erste Tennis-Match ihres gemeinsamen Lebens zu absolvieren (das allerdings nicht zu den Höhepunkten der deutschen Sportgeschichte gezählt werden wird). Von den anderen Bands seien insbesondere Pale ausdrücklich lobend erwähnt. Alles weitere Lob geht an die Veranstalter und sämtliche sonstig Beteiligten, deren Namen wir hier nicht einzeln erwähnen, weil sonst am Ende einer vergessen wird und sich darüber zu Recht ärgert. Mehr hierzu kommt dann noch ...

12. Mai 2003: Keine Sorge, ist bloß Urlaub.

news archive:

frühjahr 2003

december 2002

november 2002